0

Einmal noch sterben

Ich könnte die Buchvorstellung des neuen Bottini etwa so abkürzen:
Grandios, packend, meisterhaft, emotional, beklemmend aktuell und soghaft fesselnd!

Tatsächlich geht es in diesem Spionageroman um den kurz bevor stehenden Einmarsch US amerikanischer Truppen im Jahr 2003.
Eine irakische Regimegegnerin verspricht Informationen, welche die Legitimation des Krieges widerlegen sollen.
BND Agent Frank Jaromin reist im Auftrag des Kanzleramtes mit Vertrauten in gefährlicher Mission nach Bagdad, um dort die Übergabe zu überwachen.
Als dann jedoch aufgrund falscher, oder womöglich gefälschter Informationen der Einsatz aus dem Ruder läuft, muss er sich fragen, welchen eingeweihten Personen er noch trauen kann. Innerhalb der politischen Institutionen beginnt ein Machtkampf um Zuständigkeiten, Loyalität und eigenen Interessen. Inmitten dieser Intrigen scheint Frank Jaromin die Rolle des Bauernopfers zu zufallen.

Auch der neue Krimi von Oliver Bottini, fünffacher Gewinner des deutschen Krimipreises, hat mich wieder ab der ersten Seite gepackt, atemlos mitfiebern lassen und den Kopf schütteln lassen über so manche politische Entscheidung aus dem Hinterzimmer.
Wahrlich ein grandioser Spionageroman, der zum Teil auf wahren Begebenheiten beruht und dessen Handlung noch nach dem Ende nachhallt

Definitiv eines meiner Lese- Highlights 2022!

Gelesen von Maurice Prümm

Einband:
gebundenes Buch

Sofort Lieferbar

25,00 €inkl. MwSt.