Buchtipps

David Szalay hatte folgende Idee: Er beschreibt Männer von April bis Dezember. In jedem dieser Monate sind die Protagonisten etwas älter geworden; die April-Männer sind gerade mal 17 Jahre, der Dezember-Mann über 70. Die Geschichten sind in den jeweiligen Monaten angesiedelt. Und alle sind sie auf Reisen. Sie suchen, sie flüchten, sie sind...
Martha Wetzlaff wächst in einem wohlbehüteten Haus auf: Vater Otto ist Kapellmeister, er bildet junge Musiker aus, ihre Mutter Elfriede versorgt alle mit Essen Trinken und seelischem Zuspruch, der geheimnisvolle Wolfgang, einst Weltenbummler, ist durch Zufall in das Dorf Türnow gekommen; die Familie nimmt ihn wegen seiner Musikalität auf, und...
Olga ist ein stilles Kind, das seine Umgebung sehr genau beobachtet. Sie wächst in ärmlichen Verhältnissen in Breslau auf, ihre Eltern sterben früh an Fleckfieber. Ihre Großmutter nimmt sie mit nach Pommern auf ihr Landgut. Olga ist eine sehr gute Schülerin und nimmt jeden Stoff mit Begierde auf. Sie lernt Herbert Schröder kennen, die beiden...
Daniel Kehlmann hat seinen Roman „Tyll“ sehr vielschichtig angelegt.   Die Gräuel des 30jährigen Krieges, die Plage der Pest, die plündernden und mordenden Söldner sind allgegenwärtig. Die handelnden Personen charakterisiert der Autor anschaulich und unverwechselbar.   Friedrich V als „Winterkönig“ verspottet, eine...
Faber ist ein Waisenjunge algerischer Herkunft. Er wächst in Frankreich bei Pflegeeltern auf, die ihn liebevoll und voller Verständnis begleiten. Er ist hochintelligent und hat eine magische Anziehungskraft auf seine Mitschüler, deren Eltern und auf die Lehrer. Das Buch beschreibt die Kindheit, die Jugend und den erwachsenen Menschen Faber....
Der Schweizer Tim Krohn geht mit seinem Projekt "Menschliche Regungen" ganz neue Wege: Mittels "Crowdfunding" sammelt er mit Hilfe von Mitspielern anonyme Personenbeschreibungen, die der Autor zusammenfügt: In einem Züricher Mehrfamilienhaus leben die verschiedensten Charaktere unter einem Dach; Der ehemalige Tram-Fahrer Herr Brechbühl –...
Fünf Freunde aus alten Tagen entschließen sich, eine Rentner-WG zu gründen. Die Vergangenheit hat sie zusammengeschweißt, denn als Kinder mussten sie hilflos zusehen wir ihr Mitschüler Martin ertrinkt. Die Auseinandersetzung mit dem Tod führt zu einem ausgeklügelten Plan der Fünf, das Sterben untereinander zu organisieren. Ein kluges,...
Shida Bazyar, geboren 1988 in Hermeskeil (Hunsrück), erzählt in ihrem Erstlingswerk die Geschichte einer iranisch-deutschen Familie, von der Vertreibung des Schahs (1979) bis in die heutige Zeit der "grünen Revolution". Vier Familienmitglieder, vier Jahrzehnte, Revolution, Widerstand, Flucht und der Wunsch nach Freiheit. Ein hochaktueller,...
Takis Würger beschreibt in seinem Debüt die Machtverhältnisse in einem elitären Club der Universität in Cambridge. Unsere Hauptperson Hans Stichler verliert sehr früh in seinem Leben Mutter und Vater. Das einzige was ihn an seinen Vater erinnert, ist der Boxsport, den er auch weiterhin sehr gut ausübt. Dieses Geschick verhilft ihm auch in diesen "...
Im Jahr 2010 – und ich weiß noch ganz genau dass es Hochsommer war - las ich dieses wunderbare Jugendbuch. Es geht um den Titel "Tage wie diese" von den 3 wunderbaren Autoren John Green, Maureen Johnson und Lauren Myracle. 3 Autoren bedeutet in diesem Fall auch 3 Geschichten, die zuerst so scheinen als hätten sie nichts miteinander zu tun. Außer...

Seiten